AK geschlechtersensible Kinder- und Jugendarbeit 

Im Arbeitskreis "geschlechtersensible Kinder- und Jugendarbeit" greifen wir geschlechtsbezogene Themen aus verschiedenen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit auf, beleuchten wir grundlegende Probleme und Fragestellungen aus der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus geschlechtsbezogenen Blickwinkeln, stellen wir aktuelle Studien und fachpolitische Diskussionen und diskutieren mögliche Antworten aus Perspektive der Mädchen*- und Jungen* sowie der Genderarbeit. Soweit uns dies angesichts des jeweiligen Themas sinnvoll und notwendig erscheint, laden wir auch gern geeignete und aussagefähige Referent*innen zu einzelnen Themen in den Arbeitskreis ein.

Der Arbeitskreis trifft sich ein- bis zweimal im Jahr in den Räumlichkeiten unserer Fachstelle.

Der Arbeitskreis ist offen für alle interessierten Mitarbeiter_innen der Kinder- und Jugendarbeit in Jena und sonstige Interessierte. Falls Sie Interesse daran haben, in den Verteiler, über den die Einladungen zu den Treffen des Arbeitskreises erfolgen, aufgenommen zu werden, schicken Sie uns eine formlose Mail und schildern Sie ihr Anliegen und Interesse.

Wenn Sie Interesse haben, sich einen Überblick über die Themen des Arbeitskreises geschlechtersensible Kinder- und Jugendarbeit in den vergangenen Jahren zu verschaffen, klicken Sie bitte auf den nebenstehenden Button...

Mehr_Button.jpg

punktlinie_orange.jpg

AG Jungenarbeit 

In der AG Jungenarbeit treffen wir uns mit männlichen Kollegen von anderen Trägern, aus anderen Einrichtungen und anderen Arbeitsfeldern, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit Jungen* und jungen Männern* arbeiten. Bei den Treffen erörtern und diskutieren wir gemeinsam Fragen der Sozialisation von Jungen* und jungen Männern* sowie der Arbeit mit diesen. Ebenso planen wir konkrete gemeinsame Kooperationsprojekte. Die Treffen der AG erfolgen zwei- bis dreimal jährlich, wobei sich meist ein Treffen mit einem konkreten Jungenarbeits-Thema befasst, das in der Regel aus dem Kreis der beteiligten männlichen Kollegen stammt, während die anderen Treffen eher als Arbeitstreffen zu sehen sind. 

Die AG Jungenarbeit ist offen für alle interessierten Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit in Jena und sonstige Interessierte. Falls Sie Interesse daran haben, in den Verteiler, über den die Einladungen zu den Treffen der AG Jungenarbeit erfolgen, aufgenommen zu werden, schicken Sie uns eine formlose Mail und schildern Sie ihr Anliegen und Interesse.

Wenn Sie Interesse haben, sich einen Überblick über die Themen der AG Jungenarbeit in den vergangenen Jahren zu verschaffen, klicken Sie bitte auf den nebenstehenden Button...

Mehr_Button.jpg

punktlinie_orange.jpg

Fach- und Praxistage

Fast jedes Jahr bieten wir für im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit tätige Fachkräfte einen oder mehrere Fach- und/ oder Praxistage zu relevanten Themen an, bei welchen wir diese Themen aus geschlechtersensibler Pespektive beleuchten. Unser Anliegen ist es, Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, für die jeweils besonderen und im Hinblick auf das jeweilige Thema relevanten Lebenslagen von Mädchen* und Jungen* zu sensiblilisieren und Handlungsalternativen bzw. Interventionsmöglichkeiten aus der Perspektive der Mädchen*-, Jungen*- und Genderarbeit vorzustellen. Dies ist uns besonders wichtig, da wir die Ansicht vertreten, dass eine geschlechtersensible Perspektive wichtige Impulse für zahlreiche (alltägliche) Situationen in vielen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit geben und zur Entwicklung einer geschlechtergerechten Gesellschaft beitragen kann.

Die Themen der Fach- und Praxistage sind Themen, die uns, aber auch die Kolleg_innen von anderen Trägern, Einrichtungen und Institutionen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, für die alltägliche Arbeit bedeutsam erscheinen. Wir nehmen diese Themen auf, konkretisieren sie und suchen im gesamten Bundesgebiet geeignete und aussagefähige Referent_innen aus den Bereichen der Mädchen*-, Jungen*- und Genderarbeit, planen und gestalten mit diesen entsprechende Fach- und Praxistage, die für die Arbeit insbesondere der Praktiker_innen aus der Kinder- und Jugendarbeit eine Bereicherung darstellt und zur Erweiterung ihrer Handlungsmöglichkeiten beiträgt.

Wenn Sie Interesse haben, sich einen Überblick über die Themen unserer Fach- und Praxistage in den vergangenen Jahren zu verschaffen, klicken Sie bitte auf den nebenstehenden Button...

Mehr_Button.jpg

punktlinie_orange.jpg

Beratungsangebote für pädagogische Fachkräfte, Teams, Einrichtungen und Institutionen

Einzelfallberatung

Gern stehen wir für als Ansprechpartner_innen für pädagogische Fachkräfte und Teams zur Verfügung, die Rat und Unterstützung im Hinblick auf Einzelfälle suchen. An dieser Stelle unterstützen wir Sie darin, aus geschlechtsbezogener Perspektive ihren Blick auf einzelne Kinder und Jugendliche oder die Situation zu erweitern, davon ausgehend zu einem anderen Verständnis und zu neuen Einsichten zu gelangen und neue Ideen zu entwickeln. Eine geschlechtsbezogene Sichtweise ist kein 'Allheilmittel', kann aber unter Umständen einen entscheidenden Beitrag in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen leisten, indem sie neue Einsichten verschafft, neuartige Zugänge zu einzelnen Menschen oder Situationen eröffnet und auf dieser Grundlage auch den Weg für bisher verschlossen gebliebene Ideen hinsichtlich möglicher Lösungswege und Interventionen ebnet.

Im Rahmen dieses Angebotes nehmen wir im Rahmen der Bioldungslandschaft Lobeda seit mehreren Jahren an der Kooperativen Praxisberatung an einer weiterführenden Schule in Lobeda-West teil.

Einzelfallgespräche/ Einzelfallarbeit

Aufgrund unserer begrenzten personellen Kapazitäten bieten wir nur in Ausnahmefällen individuelle Informations- und Beratungsgespräche mit einzelnen Kindern und Jugendlichen an, wenn uns dies sinnvoll und notwendig erscheint und gleichzeitig auch unserem Auftrag entspricht.

Beratung, Unterstützung und Prozessbegleitung in konzeptionellen und strukturellen Fragen

Ebenso unterstützen wir Teams, Einrichtungen und Institutionen gern dabei, ihre EInrichtung und ihre Angebote unter geschlechtsbezogenen Blickwinkeln zu betrachten und zu hinterfragen, um besser den Bedürfnissen und Interessen von Mädchen* und Jungen*, von Frauen* und Männern* begegnen zu können. Gern beraten, unterstützen und begleiten wir Sie aus geschlechtersensibler Perspektive und mit dem Ziel, einen Beitrag zur Entwicklung einer geschlechtergerechten Gesellschaft zu leisten, in gestalterischen, strukturellen, konzeptionellen und alltagspraktischen Fragen zu ihrer Einrichtung und zu ihrer alltäglichen Arbeit mit ihrer Klientel.

Wenn Sie Bedarf und Interesse an einem unserer Beratungsangebote haben, nehmen Sie bitte per Mail oder telefonisch Kontakt mit uns auf und schildern Sie uns ihr Anliegen bzw. Ihren Bedarf.

 

punktlinie_orange.jpg

 

Aktuelle Termine

 

AK geschlechtersenbsible Kinder- und Jugendarbeit: "Psychosoziale Gesundheit - selbstverletzendes Verhalten bei Jungen* und Mädchen*"

18. September 2018 um 09:00 bis um 12:30

Zwischen 25 und 35 Prozent der Jugendlichen in Deutschland haben sich zumindest einmal im Leben absichtlich selbst verletzt –... Mehr lesen

Zwischen 25 und 35 Prozent der Jugendlichen in Deutschland haben sich zumindest einmal im Leben absichtlich selbst verletzt – manche tun dies sogar regelmäßig. Im Deutschen Ärzteblatt wurden diese Zahlen im Januar 2018 vorgestellt und aktuelle Erkenntnisse diskutiert.

Selbstverletzendes Verhalten ist aber nicht nur ein medizinisches Thema sondern auch für Sozialpädagog*innen schon längst im Alltag präsent. Im AK wollen wir Ursachen, Auswirkungen, Formen und Verbreitung geschlechterspezifisch betrachten. Im Mittelpunkt werden darüber hinaus Möglichkeiten eines pädagogischen Zugangs und Umgangs zu und mit Betroffenen diskutiert.

Als Refernten haben wir Herrn Dr. Med. Michael Kroll (Chefarzt Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Asklepius Fachklinikum Stadtroda) gewinnen können.

Alle sind herzlich eingeladen uns im Vorfeld dazu ihre Fragen und Anregungen zu zuarbeiten, damit wir diese entsprechend an Hr.Dr. Kroll weiterleiten können.

Weniger lesen

Ankündigung 18.09.2018.pdf Anmelden

Schule und Klassen Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendarbeit

Ort Fachstelle Mädchen*- und Jungenarbeit (Drackendorfer Str. 12a, 07747 Jena)

Weltkindertag

22. September 2018 um 14:00 bis um 18:00

Als Auftakt der interkulturellen Woche wird jedes Jahr im Paradiespark (Rasenmühleninsel Jena) der Weltkindertag gefeiert – e... Mehr lesen

Als Auftakt der interkulturellen Woche wird jedes Jahr im Paradiespark (Rasenmühleninsel Jena) der Weltkindertag gefeiert – ein Fest für die Rechte der Kinder.
Unter einem thematischen Motto gibt es jedes Jahr ein buntes Angebot mit vielen verschiedenen Spiel- und Aktionsständen und einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm.
In diesem Jahr steht der Weltkindertag unter dem Motto "Superheldinnen und Superhelden. Mädchen* können alles und Jungen* auch. Oder? Ich bin ICH!"

Auch wir sind wie jedes Jahr mit einem Stand dabei. Kommt vorbei. Wir freuen uns auf euch.

Weniger lesen

Ort Paradiespark (Rasenmühleninsel Jena)

8. Jenaer Jungentage

Vom 28. September 2018 um 15:00 bis 30. September 2018 um 16:00

In diesem Jahr werden die Jenaer Jungentage in die 8. Runde gehen: "Jungen* in der Wildnis". Dementsprechend wird sich alles ... Mehr lesen

In diesem Jahr werden die Jenaer Jungentage in die 8. Runde gehen: "Jungen* in der Wildnis". Dementsprechend wird sich alles um das Leben draußen unter freiem Himmel, darum, wie man mit wachem und aufmerksamem Blick durch die Natur geht sowie einen achtsamen Umgang mit der Natur drehen. Dazu gehört z.B. auch, durch die Natur zu streifen und Tierspuren zu erkennen (vielleicht sogar Tiere in freier Laufbahn zu beobachten), zu wissen, welche essbaren Dinge wir in der Natur finden können, ...
Übernachtet wird in Zelten. Wir stellen zwei große Gruppenzelte auf. Eigene Zelte können mitgebracht werden. Wer lieber in seinem eigenen Bett schläft, kommt einfach als Tagesbesucher* mit dem Rad oder mit der Bahn zum Abenteuerspielplatz und fährt abends wieder nach Hause. Es wird – passend zum diesjährigen Motto – verschiedene Workshops und Aktivitäten geben. Es sollte für jeden etwas dabei sein! Wir nutzen den Abenteuerspielplatz als Basis und Ausgangspunkt für unsere Streifzüge in die Natur und werden dann zu den Mahlzeiten bzw. abends dorthin auch zurückkehren.
An der Zubereitung des Essens und dem Abwasch beteiligen sich alle Teilnehmer*.
Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 25 Jungen* begrenzt. Die Anmeldung erfolgt über den Anmeldebogen, der ausgefüllt und unterschrieben möglichst schnell an uns zurück gehen sollte. Die Kosten belaufen sich auf 20,00 € für alle drei Tage oder 7,00 € pro Tag für alle, die nur für einen oder zwei Tage als Tagesbesucher* auf dem Platz sein wollen. Diese Teilnahmebeiträge beinhalten Verpflegung, Übernachtung und die Teilnahme an allen Aktionen und Workshops. Das Geld ist bei Anreise vor Ort zu entrichten.

Weniger lesen

Elternbrief und Anmeldung_Jungentage2018.pdf Anmelden

Schule und Klassen Jungen* von 10 bis 16 Jahren

Fachtag 2018 "Vielfalt ist das ganze Leben!"

13. November 2018 um 09:00 bis um 16:00

Bei Interesse bitte eine formlose Mail schreiben. Wir informieren Sie, sobald nähere Informationen vorliegen... Mehr lesen

Bei Interesse bitte eine formlose Mail schreiben. Wir informieren Sie, sobald nähere Informationen vorliegen...

Weniger lesen

Anmelden

Schule und Klassen Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendarbeit

Ort KuBuS - Zentrum für Kultur, Begegnung und Sport (Theobald-Renner-Str. 1a, 07747 Jena)

WeltAIDSTag am 30.11.2018

30. November 2018 um 08:00 bis um 14:00

Am 30.11.2018 findet eine gemeinsame Aktion der in Jena tätigen Akteure im Bereich der sexuellen Bildung statt. Neben uns sin... Mehr lesen

Am 30.11.2018 findet eine gemeinsame Aktion der in Jena tätigen Akteure im Bereich der sexuellen Bildung statt. Neben uns sind mit dabei: die AIDSHilfe Weimar & Ostthüringen e.V., Miteinanders e.V., Mit Sicherheit verliebt, der Bereich Erzieherischer Jugendschutz des Fachdienstes Jugend und Bildung der Stadt Jena sowie das Gesundheitsamt Jena.

Im Foyer der Uni Jena am Ernst-Abbe-Platz gibt es einen Mitmach-Parkour mit verschiedenen Stationen rund um das Thema HIV/ AIDS, der von Schulklassen und anderen Gruppen genutzt werden kann. Es ist eine vorherige Anmeldung notwendig, da unsere Kapazitäten begrenzt sind.

Weniger lesen

Ankündigung WeltAidsTag2018.pdf Anmelden

Schule und Klassen Schüler*innen ab Klasse 8 und andere Gruppen

Ort Foyer der Uni Jena am Ernst-Abbe-Platz

"Lasst Lobeda Leuchten" - ein vorweihnachtliches Stadtteilfest

12. Dezember 2018 um 16:00 bis um 20:00

Wie auch schon in den vergangenen Jahren wird es auch 2018 das vorweihnachtliche Stadtteilfest am KuBuS in Jena-Lobeda geben.... Mehr lesen

Wie auch schon in den vergangenen Jahren wird es auch 2018 das vorweihnachtliche Stadtteilfest am KuBuS in Jena-Lobeda geben. Und wir werden auch in diesem Jahr dabei sein. Lasst euch überraschen!

Weniger lesen

Schule und Klassen für alle Interessierten, die in Vorweihnachtsstimmung sind

Ort KuBuS - Zentrum für Begegnung, Kultur und Sport (Theobald-Renner-Straße 1a, 07747 Jena)